19./20. Oktober 2012
Symposion an der
Merz Akademie Stuttgart
und im Württembergischen
Kunstverein Stuttgart

– anderes wissen –

Angesichts der anhaltenden Diskussionen über künstlerische Forschung erscheint es immer wichtiger, die Besonderheit des künstlerischen Wissens herauszustellen. Künstlerische Forschung ist weit mehr als die bloße Umsetzung oder Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse. Sie zielt auf ein eigenständiges, in und durch künstlerische Strategien und ästhetische Darstellungsformen hervorgebrachtes Wissen. Es ist ein offenes und ungewisses Forschen, das sich in anderer Weise als die Wissenschaften vermittelt, andere Evidenzen produziert und sich in einer ganz spezifischen Weise auf die Lebenswelt und die Gesellschaft auswirkt. Die Tagung will sondieren, wie sich ein mögliches Wissen der Künste zum unbewussten Wissen verhält und wie sich bildliches Wissen von begrifflicher Erkenntnis unterscheidet, aber auch welchen Stellenwert und welche Wirksamkeit es in der heutigen Gesellschaft haben kann.