Symposium
Semester
Sommersemester 2016

The Map Is The Territory Is The Map

Die letzte Projektphase von "remediate II" widmet sich im Rahmen eines Symposiums sowie einer Ausstellung (Oktober 2016) mit dem Titel "The Map Is TheTerritory Is The Map" den aktuellen Diskussionen und Positionen rund um Themen wie Territorium, Geopolitik, Ortungssysteme, physische und digitale Verortung von Informationen im öffentlichen Raum.

Es geht um den Wandel des Bezuges von "Karte und Territorium" durch und in den Neuen Medien. Was hat dies für einen Einfluss auf unterschiedliche Lebensbereiche und welche Fragen ergeben sich hieraus?

Alle Beiträge sind in englischer Sprache. Eintritt frei.

Programm am 1. Juli, 15:30 bis 19:00 Uhr:
Beiträge von Isabelle Arvers (Medienkuratorin und -künstlerin, Marseille), Egor Larichev (Ausstellungsleiter GULAG History Museum, Moskau), Aurélien Merceron (Medienkünstler, Brüssel), Tracy Rolling (Researcher, Berlin/Amsterdam), Holger Schulze (Musikwissenschaftler, Berlin/Kopenhagen), Christoph van den Berg (Medienkünstler, Basel), Ulf Treger (Webentwickler, Hamburg), Lucas Verweij (Designkritiker, Rotterdam/ Berlin), Victor Zwimpfer (Medientheoretiker, Basel).

Programm am 2. Juli:
Interne Expertenrunde mit Referenten und Kooperationspartnern.
In vertiefenden Seminaren bearbeiten die Wissenschaftler und Künstler das Symposiums-Thema weiter. Im Oktober 2016 werden die Ergebnisse in der Abschlusspräsentation zu sehen sein.

Weitere Infos: Website des Symposiums.

Related lectures

All lectures