Referent
Hans-Christian Dany
Titel
Es ist ganz schwer, nichts zu tun
Ort und Zeit
Di, 25. Mai 2010
19:30 Uhr, Aula der Merz Akademie
Ringvorlesungsreihe
Potentia Passiva
Studienrichtung
Theorie

Es ist ganz schwer, nichts zu tun

Es gibt seltsame Wesen - manche verwechseln sie mit Dandys -, die unter großen Anstrengungen die Verweigerung des Tätigseins zu bewältigen versuchen. Manche von ihnen werden durch die Arbeit an der Unterlassung anziehend, andere löschen sich aus. Der Vortrag von Hans-Christian Dany "Es scheint schwer, nichts zu tun" ist ein Spaziergang an den Rändern der Widersprüche möglicher und unmöglicher Untätigkeit.

Hans-Christian Dany ist Künstler und lebt in Hamburg. Dany ist Mitherausgeber der Zeitschrift "Starship" und des Buches "Dagegen dabei" sowie Autor des Buches "Speed - Eine Gesellschaft auf Droge". Gleichzeitig ist er als Advising Researcher an der Jan Van Eyck Akademie in Maastricht tätig.

Weitere Vorlesungen aus der Reihe ‘Potentia Passiva’