Ringvorlesungsreihe
Do You Believe in Users?
Studienrichtung
New Media
Semester
Wintersemester 2012/13

Do You Believe in Users?

Die Frage "Glaubst Du an die User?" aus dem legendären Film Tron von 1985, müsste heute mit ironischem Ton gefragt werden, als nostalgische Erinnerung an die Zeit als "Apps" noch im Neon-Kostüm in Videospielen gegeneinander und gegen ihre Benutzer antraten - stattdessen gewann sie an Ernst und Relevanz.

Vor drei Jahren stellten wir im Digital Folklore Reader die Frage "Do you believe in Users?" um zu unterstreichen, dass die kulturelle Geschichte des Personal Computers als Medium stärker von dessen Benutzern als dessen Erfindern geprägt ist.

In dieser Vortragsreihe stellen wir die Frage erneut, dieses Mal allein um daran zu erinnern, dass Computer-User tatsächlich noch existieren, und mit ihnen das Recht, Personal Computer zu verstehen - ob sie sie nun auf dem Schreibtisch stehen oder in der Hosentasche herumgetragen werden. Die Frage ist unverzichtbar geworden in Zeiten, in denen Interaktionen mit Computern reibungslos, angenehm und unsichtbar ablaufen, Designer und Entwickler anstelle von Interfaces von "Emotionen" sprechen, welche "die Menschen" (nicht User) durch die "Erfahrung" (nicht Benutzung) eines Produktes fühlen sollen.

Studenten und Dozenten des New Media-Programms der Merz Akademie haben vier Referenten eingeladen, deren akademische, künstlerische, kuratorische und archivarische Arbeit den Computer User wieder sichtbar machen.

Kuratiert von Prof. Olia Lialina.

Eintritt frei. Jeweils um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Stuttgart am Mailänder Platz im Max-Bense-Forum.

Ähnliche Vorlesungen

Alle Ringvorlesungen