Referent
David Lavery
Titel
The Imagination will be Televised – Showrunning and the Reanimation of Authorship in 21st Century American Television
Ort und Zeit
Sa, 23. Jan 2010
10:00 Uhr, Aula der Merz Akademie
Symposium
Remediate

The Imagination will be Televised – Showrunning and the Reanimation of Authorship in 21st Century American Television

DAVID LAVERY
Filmwissenschaftler
David Lavery ist Professor für Anglistik und Populärkultur an der Middle Tennessee State University sowie Autor, Herausgeber und Mitherausgeber zahlreicher Aufsätze, Bücher und Publikationen über Fernsehserien wie "Twin Peaks", "The X-Files (Akte X)", "Buffy the Vampire Slayer (Buffy – Im Bann der Dämonen)", "The Sopranos (Die Sopranos)", "Lost", "Deadwood", "Seinfeld", "My So Called Life (Willkommen im Leben)", "Heroes" und "Battlestar Galactica". Außerdem ist er Mitherausgeber der E-Zeitschrift "Slayage: The Online International Journal of Buffy Studies" sowie Gründungsmitglied und Herausgeber von "Critical Studies in Television: Scholarly Studies of Small Screen Fictions". David Lavery hält in der ganzen Welt Vorträge zum Thema Fernsehen und Fernsehserien.

Weitere Vorlesungen aus der Reihe ‘Remediate’