Referent
Peter Gloor
Titel
Von Hypermedia zu Collective Intelligence
Ort und Zeit
Di, 09. Jun 2009
19:30 Uhr, Aula der Merz Akademie
Ringvorlesungsreihe
Happy Front End
Studienrichtung
New Media

Von Hypermedia zu Collective Intelligence

Peter Gloors Vortrag schlägt einen Bogen von den Anfängen des Webs bis hin zu "Predictive User Interfaces", die auf sozialer Netzwerkanalyse basieren. Er baut auf persönlichen Arbeiten des Referenten auf, der seit 1987 zum Thema Hypertext forscht und sein erstes Buch zum Thema "Hypermedia-Anwendungsentwicklung" 1989 publiziert hat. Sein in den neunziger Jahren entstandenes Cybermap-System zur Navigation im Hyperspace hat sich in der Zwischenzeit zu einem Coolhunting* System für Trendanalysen und Vorhersagen weiterentwickelt. Durch das Erkennen von Collaborative Innovation Networks (COINs) kann die Kreativität von Schwärmen bei der Erschaffung neuer Trends via Coolhunting gezielt ausfindig gemacht und via Coolfarming** gefördert werden.

*Coolhunting bezeichnet das professionelle Aufspüren, Identifizieren und Kommerzialisieren von kommenden Trends, vor allem Lifestyle-Trends.
**Coolfarming bezeichnet das professionelle Vermarkten von Trends.

Peter Gloor ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Center for Collective Intellligence der MIT Sloan School of Management, an dem er auch ein Projekt zur Erforschung kollaborativer Innovations-Netzwerke leitet. Er war Gastprofessor an der Universität zu Köln und ist Gastdozent an der Helsinki University of Technology. Den Ph.D. in Informatik erhielt er 1989 von der Universität Zürich. Seine jüngsten Bücher "Swarm Creativity - Competitive Advantage through Collaborative Innovation Networks" und "Coolhunting - Chasing Down The Next Big Thing" (in Zusammenarbeit mit Scott Cooper) erschienen 2006 bei Oxford University Press und im Frühjahr 2007 bei AMACOM.

Weitere Vorlesungen aus der Reihe ‘Happy Front End’