Referent
Ted Mann
Titel
Writing and creating ›Deadwood‹ and other innovative TV-Series
Ort und Zeit
Sa, 23. Jan 2010
16:15 Uhr, Aula der Merz Akademie
Symposium
Remediate

Writing and creating ›Deadwood‹ and other innovative TV-Series

TED MANN
Serienautor und Producer
Ted Mann gründete gemeinsam mit anderen einen Buchverlag in Vancouver, bevor er in den Siebzigerjahren als Redakteur für das New Yorker Satiremagazin National Lampoon arbeitete. Da er in der Verlags- und Literaturwelt keine Zukunft sah, begann er für die Filmindustrie zu schreiben, unter anderem Drehbücher für die Serien "The Street", "Miami Vice", "Wiseguy (Kampf gegen die Mafia)", "NYPD Blue", "Deadwood" und "Slimer! And the Real Ghostbusters". Mann hat vor Kurzem eine Miniserie über die Hatfield-McCoy-Fehde verfasst, einen blutigen Konflikt zwischen zwei Familienclans, der nach dem amerikanischen Bürgerkrieg in einem Tal der Appalachen stattfand. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2010 beginnen. Zurzeit arbeitet er an einem Spielfilm mit dem vorläufigen Titel "The Sunflower Boys". Thema des Films ist die konfliktreiche Beziehung von Vincent van Gogh und Paul Gauguin, die zusammen neun Wochen in Arles verbrachten, eine gemeinsame Zeit, die Weihnachten 1888 damit endete, dass sich van Gogh einen Teil seines Ohrs abschnitt und diesen der Prostituierten Rachel als Geschenk überreichte.

Weitere Vorlesungen aus der Reihe ‘Remediate’