Titel
Und das Böse erscheint in diesem Licht – als eine Quelle des Lebens.
Autor
Maximilian Semmler
Studienrichtung
Visuelle Kommunikation
Betreuende Dozenten
Joost Bottema
Katja Diefenbach

Und das Böse erscheint in diesem Licht – als eine Quelle des Lebens.

Georges Bataille, Denker des Unmöglichen, beginnt in den 1930er Jahren mit dem Mythos von Acéphale ein soziologisches Experiment. Er weist einen Weg der Gefahr, den einer Revolution ohne Kopf, ohne dabei Angst zu empfinden. "Und das Böse erscheint in diesem Licht – als eine Quelle des Leben" ist ein Buch, welches wie die Figur des Acéphale ohne Kopf agiert. Zufall und Zwecklosigkeit geben der Gestaltung eine Richtung, die unberechenbar bleibt. Ein Abenteuer der Überschreitung.

Ähnliche Projekte