Maren Schmohl

Vita

Rektorin der Merz Akademie: Maren Schmohl

Maren Schmohl nahm ihre Tätigkeit an der Merz Akademie nach ihrem Studium der Amerikanistik an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und der San Francisco State University auf. Ab 2008 war sie Mitglied der Hochschulleitung, 2014 wurde sie Prorektorin. Seit 2020 leitete sie die Hochschule bereits kommissarisch und wurde 2021 zur Rektorin gewählt. Ihre Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Im Rahmen ihrer Tätigkeiten hat sie mehrere EU-geförderte Projekte der Hochschule initiiert und begleitet: darunter einen internationalen Masterstudiengang, der mit verschiedenen europäischen Partnerhochschulen durchgeführt wurde und aktuell das Creator Doctus Projekt zur Einführung von PhD Programmen an künstlerischen Hochschulen. Sie koordinierte die Umstrukturierung des Studienangebots der Merz Akademie vom Diplom zu Bachelor und Master und leitet die Studienreformkomission gemeinsam mit dem Dekan der Hochschule.

Schwerpunkt ihrer Arbeit in den letzten Jahren war der Aufbau eines Qualitätssicherungssystems für Programmakkreditierungen und die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat. Als Gründungsmitglied von EQ-Arts, einer internationalen Agentur für Qualitätssicherung ist sie selbst regelmäßig als Gutachterin an künstlerischen Hochschulen in ganz Europa und darüber hinaus tätig. Sie ist Mitglied des Executive Board von EQ-Arts und seit 2018 Mitglied des Representative Board von ELIA (European League of the Institutes of the Arts), einem der größten internationalen Netzwerke für künstlerische Hochschulen.