Referent
Constanze Ruhm
Titel
Fate of Alien Modes
Ort und Zeit
Do, 17. Nov 2011
19:30 Uhr, Aula der Merz Akademie
Ringvorlesungsreihe
Cinema Expanded
Studienrichtung
Film und Video

Fate of Alien Modes

Eine Ausstellung zum Thema des Verhältnisses von Kunst und Kino, Secession Wien 2003

The spatio-temporal audio-visual continuum which we call a motion picture… may be regarded as a flux/field of signs. Noël Burch, To The Distant Observer: Form and Meaning in the Japanese Cinema

„Der kuratorische Ansatz von FATE OF ALIEN MODES verlagert die Thematik einer Ausstellung “über” das Kino – als Modell für Methoden zeitgenössischer Kunstpraxis – hin zu einer Untersuchung des kinematografischen Apparats als eine Form der Ökonomie, die sich innerhalb unterschiedlicher „Scripts“ und Produktionsformate entfaltet. Filmen und künstlerischen Produktionen werden Beiträge und Auftragsarbeiten aus Setdesign, Scriptwriting, Filmtheorie, Anthropologie, Architektur und Psychoanalyse gegenübergestellt. FATE OF ALIEN MODES positioniert sich als Gegenmodell zu den Camouflagetechniken jener verdunkelten Ausstellungsräume, die – als „black boxes“ und Mini-Kinos verkleidet – Differenz nivellieren. Die fragile Balance institutioneller Container (von Kino und Kunstraum) wird als räumliche Erzählung sichtbar, die eine diegetische Welt repräsentiert, vergleichbar der Welt, die sich innerhalb eines Films entfaltet. Räumliche Aspekte nehmen auf erzählerische Aspekte Bezug, so dass eine „Informationsarchitektur“ zwischen Bühnenform, Filmset und Ausstellungsraum entsteht.“ (Aus dem zur Ausstellung erschienenen Katalog)

Constanze Ruhm ist Künstlerin, Filmemacherin und Kuratorin. Von 2004 – 2006 war sie Professorin für Film und Video an der Merz Akademie Stuttgart; seit 2006 ist sie Professorin für Kunst und Medien an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Sie lebt in Wien und Berlin.

Weitere Vorlesungen aus der Reihe ‘Cinema Expanded’