Kooperationen

SWR

Prof. Peter Ott stellt das Projekt "100 Sekunden Kunst" beim SWR Doku Festival 2018 vor

In Kooperation mit der Merz Akademie will die Redaktion des SWR-Fernsehkulturmagazins „Kunscht!“ die Geschichten von 50 Kunstwerken im öffentlichen Raum und aus öffentlichen Sammlungen im Südwesten neu erzählen. „100 Sekunden Kunst“ wird von Jana Gührer und Steffen König aus der „Kunscht!“-Redaktion und dem Film und Video-Professor Peter Ott betreut. Studierende erstellen zu jedem Kunstwerk einen 100-sekündigen Clip. Die Bildsprache ist frisch, der erzählerische Ansatz innovativ. „100 Sekunden Kunst“ ist vor allem auch ein Online-Projekt und wird auf der Facebook-Seite von SWR2 und einer eigenen Website zu sehen sein. Im Fernsehen laufen die kurzen Filme seit dem 8. November 2018 jeweils am Ende des wöchentlichen Kulturmagazins „Kunscht!“.
Darüber hinaus ist die Merz Akademie regelmäßig mit Kurzfilmen und Panels beim SWR Doku Festival präsent.

WKV

Die Merz Akademie arbeitet regelmäßig bei Symposien und Veranstaltungen mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart zusammen. Im November 2017 wurde Martin Fritz zum Vorsitzenden des Vorstands des Württembergischen Kunstvereins Stuttgart gewählt.

SMZ Stuttgart

Die Merz Akademie kooperiert mit dem in unmittelbarer Nähe gelegenem Stadtmedienzentrum und der ComputerSpielSchule Stuttgart bei Veranstaltungen, Fortbildungen und Workshops. Den Studierenden der Merz Akademie steht zudem der Zugang zum Medien- und Geräteverleih offen.

Stadtbibliothek

tell.net ist eine Veranstaltungsreihe der Stadtbibliothek Stuttgart zur Netzkultur und stellt aktuelle Positionen der Netzkunst und Netzkultur zur Diskussion. Dafür lädt New Media-Professorin Olia Lialina regelmäßig Künstler/innen und Theoretiker/innen in die Stadtbibliothek ein.

Haus für Film und Medien

In der ersten Stufe des Planungsauftrags wurden mögliche Standorte überprüft

Im Mai 2011 hat sich eine Initative gegründet, die ein neues Kommunales Kino anstrebt. Gründungsmitglieder sind Akademie der bildenden Künste Stuttgart, Filmbüro Baden-Württemberg, Film Commission Region Stuttgart, Forum der Kulturen, Haus des Dokumentarfilms, Landesverband Kommunale Kinos Baden-Württemberg, Linden-Museum, Merz Akademie – Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien, Stadtteilkino Stuttgart, Stuttgarter Jugendhaus, VHS Stuttgart und Wand 5.

Vielfalt: 0711 für Menschenrechte

Foto: Alexander Köhler

Der Tag der Menschenrechte wird jährlich am 10. Dezember gefeiert. Die Aktion Vielfalt: 0711 für Menschenrechte will daher vom 11. November bis zum 10. Dezember 2018 ein Zeichen für die Menschenrechte und gegen Diskriminierung setzen. Das Projekt, in dem sich mittlerweile rund 220 Institutionen, Gruppen und Parteien engagieren, entstand auf Initiative des Bürgerprojekts Die AnStifter und der Stiftung Geißstraße.