Bachelorstudiengang — Gestaltung, Kunst und Medien

Ziel des Bachelor-Studiengangs ist die Befähigung zur Autorschaft in Gestaltung, Kunst und Medien.

Dass man an der Merz Akademie ein Gestaltungsstudium mit dem Interesse für Medienkultur und Kulturtheorie verbinden kann, ist ein wichtiges Kennzeichen der Hochschule. Ziel des Bachelor-Studiengangs ist die Befähigung zur Autorschaft in Gestaltung, Kunst und Medien.

Eine Autorschaft, die unterschiedliche Qualifikationen umfasst: Die Studierenden verbinden Theorie, Kunst und Technologie auf neuartige Weise und lernen, ihre Erkenntnisse in innovative Medienprojekte umzusetzen. Deshalb ist die Ausbildung stark inhaltlich geprägt: Recherchieren, argumentieren, wissenschaftliches Arbeiten, das Reflektieren über den Kontext der eigenen Arbeit sowie das Wissen um relevante Fach- und Theoriediskurse sind wichtige Elemente. Die technischen und ästhetischen Grundlagen kommen dabei nicht zu kurz: Typografie, Fotografie, Illustration, Programmieren, Aufnahme, Schnitt und Ton sind nur einige der vielen Fähigkeiten, die im Studium vermittelt werden.

Durch kleine und überschaubare Gruppen ermöglicht die Merz Akademie ihren Studierenden einen engen Kontakt zu den Lehrenden und somit eine individuelle Förderung und die Bereitschaft, auf die Vorstellungen und Ziele der Studierenden einzugehen.

Darüber hinaus bietet die Hochschule eine hervorragende technische Ausstattung und eine Studien- und Arbeitsatmosphäre, die das Experimentieren fördert und Ergebnisse abseits des Mainstreams zulässt.

Der Campus der Merz Akademie

Regelmäßige, fachübergreifende Workshops mit internationalen Gästen öffnen den Horizont für Themen und Methoden jenseits der eigenen Studienrichtung. Eine moderne Studienstruktur, transparente Studieninhalte und nicht zuletzt ein integriertes Praktikum tragen dazu bei, dass die Absolvent/innen die Hochschule selbstbewusst und gut vorbereitet auf ein sich ständig wandelndes Berufsfeld verlassen.