100 Sekunden Kunst

2018

Film und Video

Art

Semesterprojekt

Studienrichtung

Film und Video

Betreuender Dozent

Related Links

Kunstwerke im Südwesten und ihre Geschichten

Video-Clips von Studierenden der Merz Akademie Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem SWR-Fernsehmagazin „Kunscht!“

Geschichten über wichtige Kunstwerke aus Museen und dem öffentlichen Raum des Südwestens, wie das Triadische Ballett von Oskar Schlemmer, neu erzählt: zugänglich, ansprechend, schräg und das in weniger als zwei Minuten – das ist die Idee von „100 Sekunden Kunst“. Studierende der Merz Akademie arbeiten dabei mit der „Kunscht!“-Redaktion des SWR und schaffen Videos, die einen frischen Blick eröffnen. Betreut wird das Projekt von Film und Video-Professor Peter Ott.

Das „Bildnis der Tänzerin Anita Berber“ von Otto Dix (Kunstmuseum Stuttgart), das bestickte Jäckchen einer Psychiatrie-Patientin (Sammlung Prinzhorn Heidelberg), die antike Igeler Säule an der Mosel und das Relief „Ludwigs Erbe“ von Peter Lenk in Ludwigshafen am Bodensee: alles herausragende Kunstwerke aus dem öffentlichen Raum und aus öffentlichen Sammlungen im Südwesten. „100 Sekunden Kunst“ eröffnet eine neue Perspektive: Da beobachten zum Beispiel Schlemmers Figurinen aus dem „Triadischen Ballett“ eine Tänzerin und kommentieren, dass sie das wohl besser könnten. Ein Sprayer ergänzt das Baldung-Grien-Gemälde „Amor mit dem flammenden Pfeil“, das nur als Fragment erhalten ist. Und Anita Berber erzählt aus ihrem Leben und macht Lust darauf, das Dix-Gemälde im Kunstmuseum Stuttgart neu zu entdecken.