Digital Folklore jetzt als kostenloser Download verfügbar!

25.06.2019

„Digital Folklore“, herausgegeben von New Media-Professorin Olia Lialina und Dragan Espenschied, gestaltet von Manuel Bürger, wurde 2009 veröffentlicht – nun wurde zu Beginn des Jahres das letzte Exemplar verkauft. Aufgrund zahlreicher Nachfragen haben sich die Autor/innen entschieden, „Digital Folklore“ unter dat:// als PDF zur Verfügung zu stellen.

Olia Lialina begründet diese Entscheidung: „The original intention of digital folklore research and the book was to praise the amateurs who made computers and the web their own, and created rich vernacular cultures. Ten years later we still believe in user agency, in the power of peers to work, build, and exist outside of centralized services and walled gardens. We see it happening on dat://. So with the publisher’s blessing we put the pages of Digital Folklore into your hands, onto your computers“

Um das PDF herunterladen zu können, muss zunächst der Peer-to-Peer Beaker-Browser installiert werden. Alle Informationen, Links und Anleitung zum Download unter: https://digitalfolklore.org/

19.09.2022

Prof. Mario Doulis besucht japanische Universitäten

Während seines Aufenthalts in Japan hielt New Media-Professor Mario Doulis einen Vortrag an der Tohuku Universität in Sendai. Er sprach über seine Arbeit als Designer und Forscher auf dem Gebiet...

09.06.2022

Das Max-Planck-Institut zu Gast an der Merz Akademie

Am 4. Mai 2022 besuchte erstmals eine Delegation des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie die Merz Akademie. Dabei sprachen die Rektorin Maren Schmohl, Prof. Mario Doulis und Jörg Frohnmayer aus dem Studienbereich...

10.02.2022

Studierende im Ausland: Exkursion nach Basel

Im Wintersemester 2021/22 reiste New Media Professorin Olia Lialina mit den Studierenden ihres Semesterprojekts Pace of Interaction nach Basel, um die Ausstellung Radical Gaming: Immersion – Simulation – Subversion im...