My Boyfriend Came Back From The War. online since 1996

15.01.2016

New Media-Professorin und Netzkünstlerin Olia Lialina feiert mit „My Boyfriend Came Back from The War“ zwanzigjähriges Jubiläum. Nun widmet das Haus der elektronischen Künste Basel dieser Arbeit eine ganze Ausstellung, in der Werke präsentiert werden, die sich auf „MBCBFTW“ beziehen und anhand dieser die Entwicklung des World Wide Web als Medium und Technologie anschaulich machen.

Prof. Olia Lialina

„My Boyfriend Came Back From the War“ ist ein einzigartiger Fall und faszinierendes Beispiel eines Werkes, dass seit 20 Jahren Künstlerinnen und Künstler inspiriert, die sich immer wieder aufs Neue darauf beziehen oder sie im Sinne eines Remix neu interpretieren. Olia Lialina hat diese Arbeiten in ihrem privaten Archiv unter dem Titel The Last Real Net Art Museum zusammengetragen. 27 Versionen hat sie mittlerweile gesammelt und 13 davon für die Ausstellung am HeK ausgewählt.

My Boyfriend Came Back From the War, Olia Lialina (1996)

Anhand der künstlerischen Projekte macht die Ausstellung 20 Jahre des World Wide Web als Medium und Technologie anschaulich – von der ersten Begeisterung gegenüber einem neuen Medium hin zu einer omnipräsenten Technologie.

Vom 19. Februar bis 20. März 2016 ist die Ausstellung auch im MU artspace in Eindhoven/Niederlande zu sehen. Neben den 13 ausgewählten Projekten werden zwei neue Werke von Constant Dullaart und Foundland gezeigt.

Fotos: Lukas Zitzer/HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

01.07.2022

Maren Schmohl folgt Ruf an die HfG Schwäbisch Gmünd

Die Merz Akademie sucht eine neue Leitung des akademischen Bereichs. Maren Schmohl, die die Geschicke der Hochschule über viele Jahre mitgeprägt hat, wechselt im Januar 2023 als Rektorin an die...

01.07.2022

Stellenangebot: Rektor*in

Die Merz Akademie ist eine staatlich anerkannte Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien in gemeinnütziger Trägerschaft mit ca. 250 Studienplätzen. Die Bereiche Film und Video, New Media und Visuelle Kommunikation...

09.06.2022

Das Max-Planck-Institut zu Gast an der Merz Akademie

Am 4. Mai 2022 besuchte erstmals eine Delegation des Max-Planck-Instituts für Verhaltensbiologie die Merz Akademie. Dabei sprachen die Rektorin Maren Schmohl, Prof. Mario Doulis und Jörg Frohnmayer aus dem Studienbereich...