Unsere Nominierten für das Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes 2021 – Konstanze Winter

20.01.2021
Die Nominierten für das Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes, oben links: Philipp Fritsch

Für die Stipendienausschreibung 2021 der Studienstiftung des deutschen Volkes sind insgesamt vier Crossmedia Publishing-Studierende der Merz Akademie nominiert. Damit wurden alle Empfehlungen von Professor Kevin B. Lee, der die Studierenden von Beginn an begleitet und betreut, von der Stiftung ins weitere Auswahlverfahren aufgenommen.

Wir möchten Ihnen die Nominierten in den nächsten Wochen etwas genauer vorstellen.

Konstanze Winter hat bisher in jedem Crossmedia-Publishing-Kurs ihr Talent und Begeisterung für unterschiedlichste Formen der Medienproduktion unter Beweis gestellt. Im Kurs „Audiovisual Publishing“ produzierte sie ihren ersten Podcast und demonstrierte dabei, wie versiert sie auf dem Gebiet des Audio-Journalismus ist. Im Seminar „Long Form Media“ entwickelte sie ein visuelles Album mit animierten Musikvideos, die jeweils das Leben einer bedrohten Wasserspezies darstellten. Allein dabei konnte sie ihre Fähigkeiten im langfristigen Projektmanagement, visuellem Storyboarding, Schnitt, Illustration und Stop-Motion-Animation einsetzen.
Konstanze zeichnet darüber hinaus ihr soziales und umweltpolitisches Engagement aus und setzt dies auch in ihren studentischen Projekten um. Im Webdesign-Kurs „Magic Paper“ entwickelte sie eine Website, auf der eine Zeitleiste des Artensterbens zu sehen ist und die auch die erschreckende Dynamik des Aussterbens zahlreicher Arten in den letzten Jahrzehnten abbildet. Im Fachkolloquium „Media Innovation and Disruption“ nahm sie in ihrer Podcast-Episode die sozialen Medien während der Black Lives Matter-Bewegung in den Blick.

The Vanishing von Konstanze Winter

Prof. Kevin B. Lee stellt heraus: „Diese Projekte zeigen, dass sich Konstanze sowohl in ihren kreativen Fähigkeiten wie auch ihrem sozialen Engagement und Bewusstsein seit Beginn ihres Studiums sehr stark weiterentwickelt hat. Es entspricht ganz den Prinzipien von Crossmedia Publishing an der Merz Akademie, nicht nur innovative Medienformen zu produzieren, sondern auch neue Formen gesellschaftlichen Engagements zu entwickeln.“

Im nächsten Schritt findet ein Seminar statt, in dem die Nominierten ihre Arbeit präsentieren und ein Auswahlgespräch mit einer Fachjury führen.

06.05.2024

Dozent Victor S. Brigola mit „FEP Photo Book Prize“ ausgezeichnet

Fotografie-Dozent Victor S. Brigola gewinnt in der Kategorie Monographien 2024 den Fotobuchpreis der Federation of European Photographers. Herzlichen Glückwunsch! Die Idee zu diesem Buch entstand im Zuge des 25-jährigen Jubiläums...

30.04.2024

Generative KI und die Künste: Eine kulturtheoretische Perspektive – von Dozent Dr. Jürgen Riethmüller

Was tun mit einem „stochastischen Papagei“, der malen, dichten und komponieren kann? Generative KI und die Künste: Eine kulturtheoretische Perspektive. Von Dr. Jürgen Riethmüller. Zum Download (PDF). Seit dem überraschenden...

29.04.2024

Absolvent Cem Kaya wird mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet

Cem Kayas Film „Songs of Gastarbeiter – Liebe, D-Mark und Tod“ gewinnt in der Kategorie „Information & Kultur“ den Grimme-Preis 2024! Herzlichen Glückwunsch!!! Merz Akademie-Absolvent, Regisseur und Autor Cem Kaya...

26.02.2024

Prof. Mario Doulis Forschungsaufenthalt in Japan

Vom 21. bis 22. Februar 2024 besuchte Prof. Mario Doulis das Research Institute of Electrical Communication (RIEC) der Tohoku Universität, Sendai in Japan, um die gemeinsame VR-Anwendung MeetSpace (Arbeitstitel) zu...