Prof. Dr. David Quigley

Vita

Ausstellung im Masterstudiengang "DIY documenta"

David Quigley ist Professor für Kulturtheorie und Leiter des Master Programms an der Merz Akademie, Stuttgart. Nach dem Studium der Malerei (Akademie der bildenden Künste) und Philosophie in Wien und Paris hat er am Museo Nacional de Arte Reina Sofia, Madrid geforscht und an der Universität Wien unterrichtet.

Seit 2013 hält er regelmäßig Vorträge, die er auf Schallplatte aufzeichnet (The History of Art on Record) oder als Video (expanded lectures) vorher produziert. Er publizierte die erste englischsprachige Monografie über Carl Einstein, Carl Einstein. A defense of the Real (2006), und schreibt Zeitschriftenbeiträge für Afterall, Spike Art Quarterly, Multitudes, LURCH sowie diverse Katalog- und Buchbeiträge.

Im Sommersemester 2023 reisten Studierenden im Rahmen des Theorie-Projektes „For a new art academy… for a new Europe!“ von Prof. Dr. David Quigley auf die griechische Insel Hydra. Das Projekt fand in Zusammenarbeit mit der Athens School of Fine Art, der Hochschule für Künste Bremen und der Vilnius Academy of Arts statt.

Mehr Infos zur Exkursion.

Prof. Dr. David Quigley bei der Abschlussfeier im Sommersemester 2017

Dr. Jürgen Riethmüller

Fachbereich Theorie

juergen.riethmueller@merz-akademie.de

Seit 2009 Akademischer Mitarbeiter im Bereich Kulturwissenschaften, Kulturgeschichte und Text.

Dr. David Weber

Fachbereich Theorie