Creating Insights: Research and Aesthetic Discovery in the Video Essay

Kevin B. Lee, Christoph Dreher

Art der Veranstaltung

Konferenz

Studienrichtung

Crossmedia Publishing, Film und Video

Ort & Zeit

Fr, 06. Dez 2019, 17:00–20:00 Uhr –
Sa, 07. Dez 2019, 10:00–17:00 Uhr

Related Links

Facebook

Kevin B. Lee bei der Ringvorlesung "Filmkritik vs. Videoesseay" im Sommersemester 2017

Einblicke schaffen: Forschung und ästhetische Erfindung im Video-Essay

Video-Essays und die Nutzung von Video zu Forschungszwecken werden zunehmend in verschiedenen Kontexten sichtbar: digitale Geisteswissenschaften und künstlerische Forschung, kommerzielle Medien, Kino und Videokunst, Social Media und Community-Building-Projekte. Im Mittelpunkt des zweitägigen Symposiums stehen die kreativen Möglichkeiten dieser Form und die Frage, wie unterschiedliche Kontexte unterschiedliche Bedingungen für die Verschmelzung von Forschung und kreativem Ausdruck bieten.

Führende Praktiker/innen mit unterschiedlichem Hintergrund sind eingeladen, um die Methoden auszutauschen, die sie entwickelt haben, um durch die Arbeit mit Video-Essays Einblicke, Erkenntnisse und ästhetische Ausdrucksformen zu finden. Ihre Präsentationen bieten praktische Fallstudien und dienen als Grundlage für ein theoretischeres Verständnis dessen, was der Video-Essay für Forschung und künstlerische Praktiken leisten kann.

Präsentiert von Prof. Kevin B. Lee und Prof. Christoph Dreher.

Gestaltung: Karim Bouazizi

Zentrale Fragen des Symposiums

Wie verändern videografische Methoden die Beziehungen und eröffnen neue Möglichkeiten in so unterschiedlichen Bereichen wie Videokunst und Filmemachen, Medienpädagogik und -wissenschaft, Medienwirtschaft und Recht?

Wie kann Videoschnittsoftware als Instrument des Studiums und der Forschung funktionieren und eine Poetik des Ausdrucks bieten?

Hat die Videokritik eine einzigartige und nun etablierte Ästhetik der Forschung hervorgebracht? Welche ästhetischen Positionen haben sich in den Praktiken des Videoessay herausgebildet?

Register Now for the Video Essay Symposium:

Wie viel Information braucht ein Spieler wirklich?