Heute, ab 11 Uhr! Master-Forum: Language of Space (Online)

Maximilian Pfisterer, Christine Lang, Tabea Konrad, Denis Esakov, Vasilis Katsoupis

Art der Veranstaltung

Konferenz

Studienrichtung

Master

Ort & Zeit

Fr, 14. Jan 2022, 11:00–15:00 Uhr

Related Links

Die Verbindung von Sprache und Raum ist nicht nur im Alltag anzutreffen, sondern auch in der Arbeit von Kunstschaffenden. Beim Master-Forum „Language of Space“ sprechen verschiedene Expert*innen aus der Medien- und Sozialbranche über die Bedeutung von Sprache und Raum in Gesellschaft, Kunst und Film.

Mit Vorträgen von:

11:00-11:30 Uhr
Tabea Konrad, Dipl.-Psychologin, spricht über ihre Arbeit als Beraterin beim Frauenberatungs- und Therapiezentrum Stuttgart sowie über das Thema sexuelle Belästigung.

11:40-12:10 Uhr
Denis Esakov, Multimedia-Künstler und Autor, arbeitet derzeit an seiner Masterarbeit (Raumstrategien) an der Weißensee Kunsthochschule Berlin. Er wird über seine künstlerische Erforschung des Nichtwissens durch Bewegung, Zeit und den Körper sprechen.

13:10-13:40 Uhr
Maximilian Pfisterer, Creative Director aus Stuttgart (Studio Frischvergiftung), wird uns Einblicke in interdisziplinäre Projekte gewähren. Der Fokus seiner Arbeit liegt auf der Konzeption, Gestaltung und Umsetzung digitaler Erfahrungen.

13:50-14:20 Uhr
Christine Lang, Filmemacherin und Dramaturgin. Ihre neue Produktion „AufRuhr“ kombiniert Film, Performance, Sprache und Raum und ist derzeit im Theater Essen zu sehen.

14:30-15:00 Uhr
Vasilis Katsoupis, Regisseur und Produzent. Sein erster englischsprachiger Spielfilm „Inside“ mit Willem Dafoe in der Hauptrolle wurde in Köln gedreht und wird dieses Jahr in die Kinos kommen.

Die Vorträge von Denis Esakov und Vasilis Katsoupis werden in englischer Sprache sein, alle weiteren Referent*innen werden ihre Vorträge auf deutsch halten.

Die Veranstaltung wird organisiert von Master-Studierenden der Merz Akademie.

Virtual Influencer und die Frage der Authentizität