Merz Akademie-Absolvent erhält Professur für Kommunikationsdesign und virtuelle Lehre

28.07.2015

Andreas Ken Lanig, Absolvent der Merz Akadmie, wurde vom hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zum Professor für Kommunikationsdesign und virtuelle Lehre ernannt. Seine Professur übt er an einer staatlich anerkannten Fernhochschule mit dem weltweit ersten akkreditierten berufsbegleitenden Grafik-Design-Studiengang aus. Schwerpunkt seiner Arbeit soll die ästhetische Bildung der „Gestalterpersönlichkeit“ sein – nur eben in virtuellen Sozialisierungsräumen.

Andreas Lanig: „Mit der Digitalisierung der Bildungssysteme habe ich mich bereits 1999 in meinem Masterprojekt Learning Environments for the Digital Academy (LEDA) beschäftigt – ein Beispiel, dass viele meiner Pfade ihren Beginn im Studium an der Merz Akademie haben.“

01.12.2021

Phoebe Ammon gewinnt Drehbuchpreis Schleswig-Holstein

Absolventin Phoebe Ammon gewinnt den Publikumspreis 2021 des Drehbuchpreises Schleswig-Holstein für „Höhlen-Ecki“. Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Award! Damit es mehr gute Drehbücher und Kurzfilme gibt, hat der Verein Filmkultur Schleswig-Holstein...

30.11.2021

Abschluss des Creator Doctus-Projekts in Amsterdam

Am 31. Oktober 2021 fand die Abschlusskonferenz des Creator Doctus-Programms an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam statt. Ziel der Strategischen Partnerschaft von 12 internationalen Hochschulen und Netzwerken war es,...

24.11.2021

Best Music Video Annual Award für Leon Rüger

Gratulation! Unser Absolvent Leon Rüger gewinnt beim Berlin Indie Film Festival den „Best Music Video Annual Award“ für seinen Abschlussfilm Hybrid. Das Berlin Indie Film Festival wurde von einem Kollektiv...

05.11.2021

Stellenangebot: Sachbearbeiter/in für den Betrieb des Studienbüros mit Prüfungsamt

An der Merz Akademie ist ab 01.01.2022 die Stelle einer/eines Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Betrieb des Studienbüros mit Prüfungsamt (Vollzeit) zu besetzen. Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in, die/der sich dem zeitweise...