Studierende im Ausland: Praxissemester in Kanada

12.10.2016

Lena Strohmaier, Studentin im Pathway Film und Video, hat sich entschieden, ihr Praxissemester im Ausland zu verbringen – und ist jetzt für ein halbes Jahr in Montreal, Kanada.

Sie arbeitet bei der Produktionsfirma Bunbury Films, die vor allem unabhängige Dokumentationen und Spielfilme realisieren. Aktuell entsteht die Dokumentation „Hasidic Love“ über die jüdische Gemeinschaft in Montreal. Im Mittelpunkt steht die Frage „Was bedeutet Liebe im Judentum?“

Möglich wurde dies durch ein PROMOS Stipendium des DAAD, für das sich auch Studierende der Merz Akademie bewerben können. Interesse? Information und Beratung gibt Birgit Haasen im International Office.

Lena Strohmaier
Dreharbeiten / Bunbury Film

06.10.2022

Liebe. Was uns bewegt. Landesausstellung mit Film von Studierenden

Der dritte Teil der Ausstellungstrilogie im Haus der Geschichte Baden-Württemberg „Gier. Hass. Liebe“ widmet sich dem schönsten aller Gefühle und fragt nach der gesellschaftlichen Wirkung von Liebe: Wie hilft sie...

22.02.2022

Berlinale 2022 – Absolvent Cem Kaya gewinnt den Publikumspreis

Cem Kayas Dokumentarfilm „Aşk, Mark ve Ölüm“ (Liebe, D-Mark und Tod) gewinnt den Publikumspreis der Berlinale 2022. Wir freuen uns mit unserem Absolventen! Herzlichen Glückwunsch, Cem! Thema in Cems Film...

14.01.2022

Marius Schwingel gewinnt den Landesmusikvideopreis Buggles Award

Absolvent Marius Schwingel gewinnt den mit 1.000 Euro dotierten Landesmusikvideopreis für „Heute nicht raus“ von Yum Yum Club über den Stadtreiniger Ivenko nachts auf der Königstraße in Stuttgart. Herzlichen Glückwunsch!...

01.12.2021

Phoebe Ammon gewinnt Drehbuchpreis Schleswig-Holstein

Absolventin Phoebe Ammon gewinnt den Publikumspreis 2021 des Drehbuchpreises Schleswig-Holstein für „Höhlen-Ecki“. Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Award! Damit es mehr gute Drehbücher und Kurzfilme gibt, hat der Verein Filmkultur Schleswig-Holstein...