Grimme-Preis und Goldene Kamera für Tatort „Im Schmerz geboren“

02.03.2015
Ulrich Matthes, Florian Schwarz und Ulrich Tukur bei der Verleihung des Grimme-Preises 2015

Florian Schwarz, ehemaliger Student und Regisseur, wurde bei der 50. Verleihung der Goldenen Kamera für den „Besten deutschen Fernsehfilm“ auszeichnet.

Zudem hat der „Tatort: Im Schmerz geboren“ nun auch den Grimme-Preis in der Kategorie „Fiktion“ erhalten. Er wurde am 12. Oktober 2014 in der ARD ausgestrahlt und stellte mit 47 Toten einen Rekord im „Tatort“ auf.

14.06.2021

DAAD-Gastprofessorin Weijia Ma zu Gast beim 1. HFM Pop-Up-Event: 2. Juli, 18 Uhr

Das Haus für Film und Medien Stuttgart (HFM) präsentiert: Spaces for Animation – 1. Pop-Up-Event am 2. Juli 2021 Das Haus für Film und Medien Stuttgart (HFM) lädt herzlich zur...

23.03.2021

Studierende im Ausland: Auslandssemester trotz Pandemie und Lockdown

Lockdown, Ausgangssperren, gestrichene Flüge und Online-Lehre: Das alles sind keine perfekten Voraussetzungen für einen Auslandsaufenthalt während des Studiums, bei dem ja der Austausch mit anderen Studierenden und das Kennenlernen eines...

16.03.2021

Filipa César und Diana McCarty werden Film und Video-Professorinnen an der Merz Akademie

Die beiden Filmemacherinnen und Medienaktivistinnen Filipa César und Diana McCarty wurden gemeinsam auf eine Professur für den Bereich Film und Video an der Merz Akademie berufen. In seiner bisherigen künstlerischen...

07.01.2021

Drehbuchpreis für Absolventin Phoebe Ammon

Der Publikumspreis 2020 des Drehbuchpreises Schleswig-Holstein geht an Phoebe Ammon für BOMBENGRANATENEVENTS. Herzlichen Glückwunsch! 2020 fand die dritte Auflage des Drehbuchpreises Schleswig-Holstein unter besonderen Rahmenbedingen statt. Aufgrund von Covid19 war...