hellofarm Design Studio gewinnt Pitch um „Marke Rosenstein“

05.10.2020
Ausstellung im Foyer des Stuttgarter Rathauses, Foto: Leif Piechowski/Stadt Stuttgart

Das Kommunikationsdesignbüro hellofarm Design Studio unserer Absolventen Bjørn Küenzlen und Anthony Lynch hat sich beim Pitch um die Gestaltung der Marke Rosenstein durchgesetzt. Mit Eröffnung einer neuen Dauerausstellung im Foyer des Stuttgarter Rathauses kommt die neue Marke Rosenstein erstmalig zum Einsatz. Sie setzt sich aus der Wortmarke „ROSENSTEIN“ und dem Claim „Für alle. Für morgen.“ zusammen.

Bjørn Küenzlen und Anthony Lynch sagen über ihre Arbeit: „Das Rosenstein‐Quartier soll die Stadt geografisch, sozial, kulturell, logistisch und nicht zuletzt emotional zusammenbringen (‚Für alle.‘) und so die Lebensqualität aller Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger nachhaltig steigern (‚Für morgen.‘). Diese Mission ist das Fundament, auf dem wir die Marke Rosenstein aufgebaut haben.“ Der kurze, prägnante Claim verbindet die zwei zentralen Botschaften der Marke: ROSENSTEIN – Für alle. Für morgen.

Bjørn Küenzlen und Anthony Lynch, Gründungspartner und Gesellschafter von hellofarm

Für die Umsetzung des Logos haben die Designer eines der gestalterischen Grundkonzepte des Architekturbüros asp Architekten angewendet. Es besagt, dass das künftige Rosenstein‐Quartier auf der Ebene des Städtebaus einen robusten Rahmen für die Weiterentwicklung der Gesamtstadt entwickelt. Dabei lässt er Freiraum für Vielfältigkeit, Evolution und Kreativität und fördert durch seine Offenheit Verbindung, Dialog und Austausch.

Dies visualisiert die Wortmarke „ROSENSTEIN“: Die Anordnung des Schriftzugs bietet einen stabilen und dennoch durchlässigen Rahmen. Der dadurch definierte Raum fungiert als dynamische Bühne, die sich mit unendlich verschiedenen Themen rund um den neuen Stadtteil bespielen lässt. Ergänzt durch ein reichhaltiges Farbspektrum vermittelt die Marke Lebendigkeit, Freude und Vielfalt. Um Platz für komplexere Inhalte zu bieten, öffnet sich die Wortmarke und wird zu einer kommunikativen Klammer, die über sämtliche Kommunikationsmedien ein dynamisches Erscheinungsbild mit hohem Wiedererkennungswert schafft.

26.11.2020

Die Merz Akademie bei der Kometenparade

Wintermarkt der unabhängigen Verlage Vom 5.-19. Dezember findet – anstelle eines Marktes –  ein temporärer Pop-Up-Store im temporär geschlossenen Restaurant Vinum statt. Ergänzt und begleitet wird der Kaufladen u.a. durch...

02.11.2020

Masterstudent Domenik Gebhardt erhält den Schubart-Kulturpreis

Ausgezeichnet wurde Domenik Gebhardt für seinen Visual Essay „Auf der Suche nach der idealen Landschaft“, dies war seine Bachelorarbeit an der Merz Akademie. Domenik beschreibt seine Arbeit so: Ein Visual...

05.10.2020

DAAD-Forschungsaufenthalt von Jarek Bujny an der Merz Akademie

Ziel des Projekts „Futurope“, das nun im Wintersemester fortgeführt wird, ist es, die visuelle Identität Europas zu analysieren – wie zum Beispiel auf Banknoten, Kampagnen, Corporate Identity – und die...

03.09.2020

Stellenangebot: Professur im Bereich Visuelle Kommunikation

Die Merz Akademie ist eine staatlich anerkannte Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien in gemeinnütziger Trägerschaft. Die Bereiche Crossmedia Publishing, Film und Video, New Media und Visuelle Kommunikation werden als...