Prof. Dr. Katja Diefenbach zu Gast an der Universität Utrecht

20.11.2018

Prof. Dr. Katja Diefenbach wird am 23. November beim Symposium „Caring for the World. A conference on Ethos and Partisanship“ an der Universität Utrecht eine Keynote mit dem Titel „Is There a Politics of the Death Drive? Paradoxes of Minoritarian Politics since 1968“ halten.

Das Symposium befasst sich mit der Frage, weshalb und wie wir uns in politischen Parteien, Gruppierungen und Bewegungen engagieren und wann wir uns für bestimmte gesellschaftspolitische Themen einsetzen. Dafür nimmt es Diskussionen aus kritischer Theorie, politischer Philosophie und feministischen Theorien in den Blick.

17.04.2019

Spekulativer Materialismus: Buchvorstellung und Gespräch

Katja Diefenbach, Professorin für Ästhetische Theorie an der Merz Akademie, stellt am 27. April ihr Buch „Spekulativer Materialismus. Spinoza in der postmarxistischen Philosophie“ im Contemporary Institute for Art and Thought...

05.04.2019

Afternoon Tea mit Katja Diefenbach beim Wirklichkeitskongress

Zwischen dem, was wir für wirklich halten, und dem, was wirklich ist, gibt es nicht selten eine Kluft. Die darstellenden Künste stellen seit jeher infrage, ob die Realität durch ihre...

08.11.2018

Veröffentlichung der neuen TEACH-IN Ausgaben

Mit der Reihe TEACH-IN hat Michael Dreyer als Gesamtherausgeber im Jubiläumsjahr versucht, Stimmen, Themen und Persönlichkeiten aus Gegenwart und jüngerer Vergangenheit der Merz Akademie zu Gesprächen zu versammeln, idealerweise, um...

04.06.2018

Neues Buch von Prof. Dr. Katja Diefenbach bei Turia+Kant erschienen

Spekulativer Materialismus Spinoza in der postmarxistischen Philosophie Kaum ein anderer Denker erfuhr konträrere Auslegungen als Baruch de Spinoza. Mal galt er als Atheist und Rationalist, mal als Pantheist und Vitalist,...