Prof. Olia Lialina mit dem Net Based Prize ausgezeichnet

29.05.2018

Unsere New Media-Professorin Olia Lialina erhielt den Jury-Preis für ihr Projekt Self Portrait. Das Schweizer Kunstmagazin Kunstbulletin und das Haus der elektronischen Künste Basel vergeben seit 2016 den „net based – Preis für netzbasierte Kunst“ mit einer Preissumme in Höhe von 10.000 CHF.

Der Preis wird international ausgeschrieben und die Einreichungen werden von einer international besetzten Jury begutachtet:

Die Jury 2018:
Josephine Bosma, Kritikerin, Amsterdam
Christophe Guignard, Professorin für Media & Interaction Design, ECAL Ecole cantonale d’art de Lausanne
Valérie Perrin, Direktorin Espace Multimédia Gantner, Bourogne
Raffael Dörig, Direktor Kunsthaus Langenthal, Langenthal
Sabine Himmelsbach, Direktorin HeK, Basel

04.05.2018

ARNO Retail Design Award für Fabian Gligor

Unser New Media-Absolvent Fabian Gligor hat mit seinen Team „VOTION“ beim ARNO Retail Design Award gewonnen! Sie überzeugten mit ihrer Co-Creation-Strategie „Vote your emotion“, bei dem Kunden über eine intuitive...

19.04.2018

Die Merz Akademie bei der GameZone des ITFS 2018

Vom 24. bis 29. April 2018 findet das 25. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart statt – die Merz Akademie stellt bei der GameZone Talents im Kunstmuseum ausgewählte Virtual-Reality-Projekte von Studierenden und Absolvent/innen...

17.04.2018

Einzelausstellung LOSSLESS von Prof. Olia Lialina

Am 25. April öffnet die Einzelausstellung „LOSSLESS“ von New Media-Professorin Olia Lialina in der Zürcher Galerie Roehrs & Boetsch Die Ausstellung “LOSSLESS” präsentiert Olia Lialinas jüngste Werke, die sich mit...

30.01.2018

Prof. Mario Doulis beim Hash-Award 2018

Am 15. Februar 2018 wird von Akademie Schloss Solitude und ZKM | Karlsruhe zum ersten Mal der internationale Produktionspreis „Hash“ für netzbasierte Projekte im Bereich Kunst, Technologie und Design vergeben....