Prof. Olia Lialina mit dem Net Based Prize ausgezeichnet

29.05.2018
Prof. Olia Lialina

Unsere New Media-Professorin Olia Lialina erhielt den Jury-Preis für ihr Projekt Self Portrait. Das Schweizer Kunstmagazin Kunstbulletin und das Haus der elektronischen Künste Basel vergeben seit 2016 den „net based – Preis für netzbasierte Kunst“ mit einer Preissumme in Höhe von 10.000 CHF.

Der Preis wird international ausgeschrieben und die Einreichungen werden von einer international besetzten Jury begutachtet:

Die Jury 2018:
Josephine Bosma, Kritikerin, Amsterdam
Christophe Guignard, Professorin für Media & Interaction Design, ECAL Ecole cantonale d’art de Lausanne
Valérie Perrin, Direktorin Espace Multimédia Gantner, Bourogne
Raffael Dörig, Direktor Kunsthaus Langenthal, Langenthal
Sabine Himmelsbach, Direktorin HeK, Basel

14.10.2019

ELIA Academy 2019: What’s going on Here?

Decoding Digitality in Higher Arts Education Zum ersten Mal fand die Konferenz der ELIA (European League of Institutes of the Arts) in diesem Jahr vom 25. bis 27. September in...

14.10.2019

A Day in One Terabyte of Kilobyte Age

Kein/e Student/in? Trotzdem kannst du teilnehmen! Schreib an Prof. Olia Lialina kurz wer du bist und warum du am Projekt teilnehmen möchtest. Drei Termine stehen zur Wahl: Am 23. Oktober...

25.06.2019

Digital Folklore jetzt als kostenloser Download verfügbar!

„Digital Folklore“, herausgegeben von New Media-Professorin Olia Lialina und Dragan Espenschied, gestaltet von Manuel Bürger, wurde 2009 veröffentlicht – nun wurde zu Beginn des Jahres das letzte Exemplar verkauft. Aufgrund...

04.06.2019

Gold für Solid White beim German Innovation Award 2019

Die Agentur Solid White unserer Absolventen Patrick Müller, Christian von Bock und Simon Walk erhielt die Auszeichnung für Das „Virtual Design Center Interactive“. Dieses ermöglicht es ihrem Kunden dormakaba weltweit...