Dérive & Psychogeographie

2020

Visuelle Kommunikation

Autorin

Katja-Lisette Seger

Art

Abschlussarbeit

Studienrichtung

Visuelle Kommunikation

Betreuende Dozent/innen

Spaziergang auf der Hauptstätter Straße in Stuttgart

Inspiriert von der französischen Künstlergruppe Situationistische Internationale um Guy Debord, habe ich mich in meinem Projekt mit den beiden Begriffen Dérive und Psychogeographie beschäftigt. In enger thematischer Verbindung zu meiner Thesis Kreakonomie – Kritische Theorien zu Kulturalisierung und ästhetischem Kapitalismus im urbanen Kontext bildet der Abschnitt zwischen Marienplatz und Österreichischem Platz der Hauptstätter Straße (B14) mein Sujet als „Unort“ und noch nicht ästhetisch aufgewerteter Straße. Anhand der Collage zeige ich meine emotionalen Erfahrungen bei meinen Spaziergängen entlang der Straße und visualisiere gleichzeitig statistische Realitäten wie beispielsweise Daten zu Lärm- und Luftverschmutzung.