Politik des Lebens, Geburt der Massaker

2019

Fachbereich Theorie

Art

Semesterprojekt

Studienrichtung

Fachbereich Theorie, Visuelle Kommunikation

Betreuende Dozent/innen

Vom Begriff der Biomacht bei Michel Foucault zum Denken des Tötungsrechts bei Giorgio Agamben. Ausstellung zur Geschichte des Akademie-Gebäudes und seiner Nutzung als Garnisonslazarett.

Entlang der Frage, was ist Biopolitik, untersuchte das Seminar die Unterschiede zwischen Foucaults und Agambens Denken dunkler Aufklärung: Foucault diagnostizierte, dass die kapitalistischen Gesellschaften durch Mobilisierung und Befähigung des Lebens, das in einem Raum von Wert und Nutzen angeordnet wird, herrschen, während für Agamben die Verallgemeinerung von sonder- und ausnahmerechtlichen Vollzügen ontologisch und geschichtlich entscheidend ist.