Emeritierung Prof. Christoph Dreher

24.07.2020
Prof. Christoph Dreher

20 Jahre Professor an der Merz Akademie! In einer Corona-sicheren Feier verabschiedete die Hochschule zum Ende des Sommersemesters 2020 Christoph Dreher, Professor für Film und Video in die Emeritierung, den akademischen Ruhestand.

Als Christoph Dreher an die Merz Akademie kam, war er ein Filmemacher mit einer legendären Musikkarriere. Sein Auftrag war es, den Bereich „Film und Video“ aufzubauen. Im Rahmen der Projekte hat sich Christoph Dreher bzw. seine Studierenden zunächst oft mit dokumentarischen Formen beschäftigt, mit inszeniertem Kurzfilm, mit Portraits. Er wollte den Studierenden immer ein möglichst breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten offenhalten.

Eine Wende in Christoph Drehers akademischen Schaffen erfolgte in den späten Nuller-Jahren mit der Hinwendung zum Fernsehen und den damals neuen langformatigen TV-Serien. „Quality TV“, „epische Formen“ waren Begriffe, mit denen man versucht hat, diese aufregenden neuen Formate zu beschreiben, bevor Christoph Dreher den Begriff „Autorenserien“ prägte. Damit war das Genre richtigerweise an das Feld des Autorenfilms angeknüpft.

2009 startet das Remediate Forschungsprojekt, im Januar 2010 fand an der Merz Akademie das erste Symposium zu Autorenserien statt, 2014 Autorenserien II, dem weitere Veranstaltungen folgten, begleitet von einigen internationalen Publikationen.

Das ganze Kapitel Remediate und dabei auch insbesondere dein Beitrag bildet mit Sicherheit eine Sternstunde des akademischen Lebens der Merz Akademie. Das darf ich sagen ohne die Leistung der anderen Beteiligten zu schmälern,

so Prorektorin Maren Schmohl in ihrer Rede.

Du warst lange Jahre Dekan und Pathwaysprecher – hast die Labs und Ausstattungen mit „dirigiert“, nebenher Filme gedreht und publiziert … Ich vergesse womöglich einige Achievements, nimm‘ s mir nicht übel, – für mich und ich bin mir sicher, für alle hier im Haus warst du ein toller Kollege und ein großzügiger, liebenswerter und besonderer Mensch. Im Namen der Hochschule danke ich dir für diese 20 Jahre, für deinen Spirit, deinen Humor, deine Dance-Moves bei den Abschlusspartys und vieles mehr – wir werden dich sehr vermissen. Lass es dir gut gehen!

Mit diesen Worten verabschiedete sich die Prorektorin Maren Schmohl im Namen aller Kolleg*innen bei Prof. Christoph Dreher.

 

14.01.2022

Marius Schwingel gewinnt den Landesmusikvideopreis Buggles Award

Absolvent Marius Schwingel gewinnt den mit 1.000 Euro dotierten Landesmusikvideopreis für „Heute nicht raus“ von Yum Yum Club über den Stadtreiniger Ivenko nachts auf der Königstraße in Stuttgart. Herzlichen Glückwunsch!...

01.12.2021

Phoebe Ammon gewinnt Drehbuchpreis Schleswig-Holstein

Absolventin Phoebe Ammon gewinnt den Publikumspreis 2021 des Drehbuchpreises Schleswig-Holstein für „Höhlen-Ecki“. Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Award! Damit es mehr gute Drehbücher und Kurzfilme gibt, hat der Verein Filmkultur Schleswig-Holstein...

24.11.2021

Best Music Video Annual Award für Leon Rüger

Gratulation! Unser Absolvent Leon Rüger gewinnt beim Berlin Indie Film Festival den „Best Music Video Annual Award“ für seinen Abschlussfilm Hybrid. Das Berlin Indie Film Festival wurde von einem Kollektiv...

14.06.2021

DAAD-Gastprofessorin Weijia Ma zu Gast beim 1. HFM Pop-Up-Event: 2. Juli, 18 Uhr

Das Haus für Film und Medien Stuttgart (HFM) präsentiert: Spaces for Animation – 1. Pop-Up-Event am 2. Juli 2021 Das Haus für Film und Medien Stuttgart (HFM) lädt herzlich zur...